März 2018

0 comment(s)

Sean Parker, 38-jähriger Gründungspräsident von Facebook bekannte, dass Facebook mit der Absicht gegründet wurde, möglichst viel Zeit der Anwender zu verbrauchen. Ziel sei es gewesen, möglichst viele Dopamin-Ausschüttungen zu stimulieren. Im Artikel wird darauf eingegangen, wie Dopamin funktioniert und weshalb der Botenstoff derzeit in Silicon Valley so hoch im Kurs steht.
Freitag.de, 9.3.2018

0 comment(s)

Eine wirtschaftspsychologische Studie überprüfte, ob in E-Mails unerfreuliche Botschaften direkter vermittelt werden als im Gespräch. Dies ist gemäß der Studie nicht der Fall. Zwar wird E-Mails von der großen Mehrheit auch für unerfreuliche Botschaften genutzt, doch wenn es um eine Kritik an einer Person geht, geben 90 Prozent der Befragten an, das persönliche Gespräch zu suchen.

0 comment(s)

Eine von der DAK Krankenkasse durchgeführte Studie unter Jugendlichen ergab bei ca. 2,6 Prozent eine „Social Media Störung“. Dies bedeutet, dass die betroffenen Jugendlichen mindestens fünf von neun typischen Suchtkriterien erfüllen. Auffällig ist, dass unter den Jugendlichen, die ein problematisches Nutzungsverhalten entwickelt haben, Depressionen viermal weiter verbreitet sind als unter ihren Altersgenossen, die weniger online sind.

Seiten