Betrug

0 comment(s)

Ein Bank-Kunde machte sich einen Scherz und schrieb im Namen des Aufsichtsratsvorsitzenden eine E-Mail an Jes Staley, den Vorstandsvorsitzenden der Großbank Barclays. Obwohl eindeutig zu erkennen war, dass die E-Mail nicht aus der Bank stammte, fiel der Vorstand auf die E-Mail herein. Es entwickelte sich ein E-Mail-Verkehr der Jes Staley nicht in gutem Licht erscheinen lässt.n-tv.de, 12.5.2017

0 comment(s)

Gemäß einer von Proofpoint veröffentlichten Studie stieg die Anzahl der Angriffe mit als „unternehmensintern“ getarnten E-Mails im letzten Quartal 2016 um 45 Prozent. Die Angriffe werden dabei immer ausgefeilter. Der Schaden beträgt inzwischen mehr als drei Milliarden US-Dollar. Laut FBI gibt es fünf gängige Betrugsszenarien: 1) Offene Rechnungen sollen auf ein anderes Konto überwiesen werden. 2) Geschäftsführer weisen angeblich hohe Beträge an.3)Gefälschte Management-Mails zielen auf vertrauliche Daten aus Personalabteilung, Buchhaltung oder Controlling.

Seiten