Spam

0 comment(s)

Einen der CEO-Fraud-Täter hat das FBI ausgeforscht. In der Anklageschrift gegen den Litauer sind die Opfer zwar anonymisiert, doch es wird spekuliert, dass es sich bei jenen Unternehmen, die um über 100 Millionen Dollar geschädigt wurden um niemanden geringeren als um Apple und Facebook handelt.
Manager-magazin, 27.3.2017

0 comment(s)

Gemäß einer von Proofpoint veröffentlichten Studie stieg die Anzahl der Angriffe mit als „unternehmensintern“ getarnten E-Mails im letzten Quartal 2016 um 45 Prozent. Die Angriffe werden dabei immer ausgefeilter. Der Schaden beträgt inzwischen mehr als drei Milliarden US-Dollar. Laut FBI gibt es fünf gängige Betrugsszenarien: 1) Offene Rechnungen sollen auf ein anderes Konto überwiesen werden. 2) Geschäftsführer weisen angeblich hohe Beträge an.3)Gefälschte Management-Mails zielen auf vertrauliche Daten aus Personalabteilung, Buchhaltung oder Controlling.

Seiten