Studie

0 comment(s)

KnowBe4, amerikanischer Anbieter von Sicherheitstrainings, befragte 600 Personen. Demnach sehen 96 Prozent der Unternehmen in Phishingbetrug per E-Mail das größte Sicherheitsrisiko – gefolgt vom Leichtsinn der Endbenutzter (76 Prozent). Die Angst vor Wirtschaftsspionage und Abhöraktionen (jeweils 5 Prozent) liegt am Ende der Befürchtungen der Fachleute.

0 comment(s)

Der Kontaktmanagement-Anbieter Twilio befragte weltweit 2.500 Verbraucher. Danach bevorzugen 83 Prozent der Verbraucher E-Mail als Kommunikationskanal. Geht es dagegen um dringende Nachrichten, dann ist SMS doppelt so populär wie E-Mail. Mehr als 70 Prozent der Befragten gaben an, dass sie schon einmal ein Unternehmen für die richtige Kommunikation belohnt haben. 70 Prozent sagten, dass sie schon einmal Unternehmen für die Nutzung des falschen Kommunikationskanals bestraft haben (z.B. ein Abo gekündigt haben).

0 comment(s)

Die Hochschule für Medien Stuttgart und das Fachportal SharePoint360.de unter 275 Anwendern ergab, dass MS Teams bereits in 68 Prozent der Unternehmen genutzt wird. Allerdings sieht die Mehrheit der Befragten auch E-Mail weiterhin stark. Über ein Viertel befürchten, dass moderne Team-Kommunikationswerkzeuge wie Yammer, MS Teams und Slack die Bearbeitung von Dokumenten komplizierter, statt einfacher wird.

Seiten